Seleçao in Weggis

A seleçao brasileira em Weggis na Suiça

Freitag, Juni 02, 2006

Spielerportrait - 7 - Adriano


Adriano Leite Ribeiro wurde am 17. Februar 1982 in Rio de Janeiro geboren und begann seine Karriere 1999 in der Jugendmannschaft von Flamengo. Seine beeindruckende Statur und sein großartiges Spiel ohne Ball erweckten schon bald die Aufmerksamkeit der Vereinsführung, und ein Jahr später wurde er direkt aus der Jugend in die erste Mannschaft befördert.

2001 folgte für den Stürmer ein Traumtransfer zum italienischen Topverein Inter Mailand. Am 14. August desselben Jahres streifte er beim prestigeträchtigen Santiago Bernabeu-Turnier vor dem Saisonauftakt gegen Gastgeber Real Madrid zum ersten Mal das berühmte blau-schwarze Trikot über. Er kam erst in der zweiten Halbzeit des Spiels auf's Feld und brauchte ganze neun Minuten, um seine Duftmarke zu hinterlassen. Mit einem präzisen direkten Freistoß sicherte er seiner neuen Mannschaft einen 2:1-Sieg über den ruhmreichen spanischen Gegner.

Zu Beginn des Jahres 2002 wurde er an Florenz ausgeliehen, das auf dem Rasen und abseits des Feldes eine schwere Krise durchmachte. 15 Mal trat er in der Serie A für die Viola an und erzielte dabei sechs Tore, die den toskanischen Klub jedoch nicht vor dem Abstieg retten konnten. In der folgenden Saison übernahm Parma seinen Vertrag. Hier erzielte er 15 Treffer in 28 Spielen, womit er zu den Toptorschützen der Serie A zählte. Diese Torausbeute veranlasste Inter 2004, ihn aus seinem Leihvertrag zurückzukaufen. Seither ist Adriano ein Publikumsliebling bei den Fans der Nerazzuri, die ihm den Spitznamen Imperatore ("der Herrscher") verliehen haben.

Nicht nur auf Vereinsebene, sondern auch in der Nationalmannschaft begann Adrianos Karriere ungewöhnlich früh. 1999 fing er als Profi bei Flamengo an, im selben Jahr wurde er berufen, sein Land bei der FIFA U-17-Weltmeisterschaft in Neuseeland zu vertreten, die die Brasilianer gewannen. Kontroverse Nominierung

Im folgenden Jahr berief Emerson Leao, Trainer der Seleção, den Stürmer für das WM-Qualifikationsspiel gegen Kolumbien. Diese Nominierung wurde heftig kritisiert, aber der Trainer blieb bei seiner Entscheidung: "Er ist groß, kräftig, hat eine explosive Dynamik und einen Torjägerinstinkt. Mit ihm habe ich mehr taktische Möglichkeiten. Er ist ein Mann für die Zukunft."

2001 gewann er mit Brasiliens U-20 den Südamerikapokal und war mit sechs Treffern zweitbester Torschütze bei der FIFA-Juniorenweltmeisterschaft in Argentinien.

Diese Erfolge brachten Adriano 2003 für eine Reihe von Freundschaftsspielen eine erneute Berufung in die Nationalmannschaft ein. In einer der Partien, einer 1:2-Niederlage gegen Portugal, ersetzte Adriano in der zweiten Hälfte niemand Geringeren als Ronaldo. Aber der junge Torjäger ließ sich davon nicht beeindrucken und trat so selbstbewusst auf, dass Parreira meinte: "Wenn es mal hart auf hart geht, wird Adriano zur Stelle sein."

Diese Worte des Trainers sollten sich als prophetisch erweisen. 2004 erzielte der Stürmer im Finale der Copa America gegen Argentinien Sekunden vor dem Abpfiff den 2:2-Ausgleichstreffer und erzwang so eine Verlängerung. Brasilien gewann den Titel schließlich nach Elfmeterschießen und Adriano mehrte als Torschützenkönig des Turniers seinen Ruf.

Beim FIFA Konförderationen-Pokal im vergangenen Jahr in Deutschland stellte er seine Matchwinner-Qualitäten ein weiteres Mal unter Beweis, als er seine Mannschaft im Halbfinale gegen Deutschland mit zwei Toren ins Finale führte. In dem Turnier bestätigte er seinen Ruf als echter Weltklassespieler und gewann nicht nur den Goldenen Schuh für den erfolgreichsten Torschützen, sondern auch den Goldenen Ball für den besten Spieler.

In diesem Sommer möchte Adriano an seine starken Leistungen und mit der Seleção an die Siegesserie der Brasilianer anknüpfen. Ein Erfolg in Deutschland 2006 wäre ohne Zweifel der größte Triumph seiner schon jetzt strahlenden Karriere.

3 Comments:

Anonymous Anonym said...

Hi! Just want to say what a nice site. Bye, see you soon.
»

Dienstag, 18 Juli, 2006  
Anonymous Anonym said...

Very best site. Keep working. Will return in the near future.
»

Donnerstag, 20 Juli, 2006  
Anonymous Anonym said...

I find some information here.

Samstag, 22 Juli, 2006  

Kommentar veröffentlichen

<< Home